RoyalBees natural bulgarian wax beeswax RoyalBees natural wax beeswax
Der Honigtau ist ein natürliches Produkt, das im Bienenstock von dem Bienenvolk erzeugt wird. Der Honigtau besteht aus Esters von Fettsäuren und verschiedenen langkettigen Alkoholen. Der Honigtau wird von den Honigbienen erzeugt, die ihn mittels ihrer auf den Bauchsegmenten gelegenen acht Wachsdrüsen ausscheiden. Die Größe dieser Wachsdrüsen hängt von dem Lebensalter der Arbeiterbiene ab, wobei die tägliche Bienenflüge zur Atrophie der Drüsen führen. Zuerst wird der Honigtau durch die Wachsdrüsen in der Form von glasklaren und farblosen Fasern ausgeschieden. Der Honigtau wird durch das Kauen der Arbeiterbiene undurchsichtig, wobei zuerst seine Farbe fast weiß ist, dann aber mit der Einfuhr von Blütenstaub und Propolis noch mehr gelb oder braun wird. Die Honigbienen setzen den Honigtau zur Aufbau des Wabenwerkes und zur Speicherung der Wabenzellen, in den der frische Honig und der Blütenstaub eingelagert werden, ein. Um den eigenen Honigtau zu erzeugen, brauchen die Bienen etwa acht mal mehr Bienenhonig als die erforderliche Menge Honigtau. Zur Erzeugung von Honigstau ist die optimale Bruttnestemperatur in dem Bienenstock zwischen 33 und 36 Grad Celsius.

Physische Eigenschaften des Honigtaus

Die Farbe des gerade durch die Wachsdrüsen der Arbeiterbiene ausgeschiedenen Honigtaus ist leicht gelb, und je länger in der Wabe liegt, desto dunkler (bis auf braun) wird die Farbe. Die Farbe des Honigtaus wird von der Farbe des Blütenstaubs und von der Propolismischung beeinflußt, sowie auch von der Verarbeitungsweise. Der Honigtau hat einen angenehmen Duft, aber keinen Geschmack. Die relative Feste des Honigtaus ist 0,956-0,970. Je höher die Feste ist, desto höher ist die Qualität. Der Wassergehalt liegt in einem Grenzbereich zwischen 0,14 % bis 0,57 %, aber bei einer schnellen Emulgierung kann 5 % erreichen. Der Honigtau ist leichter als das Wasser und wird in dem Wasser und in dem Glycerin nicht gelöst, und in dem Alkohol fast nicht gelöst. Der Honigtau wird nur in organischen Lösungssmittel, wie Etherische Öle, Benzin, Chloroform, Terpentin u.a. gelöst. Er ist auf Zimmertemperatur ein standhaltiges Mittel und kann Jahrhunderte eingelagert werden, ohne seine Eigenschaften zu ändern. Der Honigtau ist hart, mit körniger Struktur und brennt mit leuchtender Flamme. Der Honigtau taut bei einer Temperatur zwischen 62 bis 72 °C (abhängig von der Zusammensetzung) auf. Bei leichter Erwärmung beginnt der Honigtau aufzuweichen und wird klebrig, und bei einer Temperatur von 63-65 °C wird er flüssig. Die Abkühlung beginnt bei 61 °C. Je höher die Auftau- und Abkühlungstemperaur ist, desto höher ist die Qualität des Honigtaus.

Chemischer Bestand des Honigtaus

Der Honigtau ist ein komplizierter Stoff, in dessen Bestand mehr als 300 Stoffe enthalten sind. Die grundlegende chemische Elemente sind Kohlenstoff (73,3 %), Wasserstoff (13,2 %) und Sauerstoff (7,5 %). Der Honigtau stellt ein Gemisch aus Ester hochwertiger Fettsäuren mit hohen einwertigen Alkoholen, gesättigten Kohlenwasserstoffe, ungesättigten Fettsäuren, Aromastoffe, Wasser, pflanzlichen Farbstoffe, Mineralstoffe u.a. dar. Der Bestand des Honigtaus kann sich in Abhängigkeit von manchen genethischen Besonderheiten des Bienenvolkes oder der Umwelt ändern. Bei dem Auftau der Honigwabe wird der Honigtau zusätzlich mit Mischungen aus Propolis, Blütenstaub und Honig angereichert, das seine nützliche Biowirkung verstärkt. Der chemische Bestand des Honigtaus ist ziemlich kompliziert. In diesem werden etwa 15 verschiedene chemische Verbindungen enthalten, die auf drei Gruppen verteilt werden: ungesättigte Fettsäuren (13,5-15 %), Ester (70.4 bis 74,7 %) und gesättigte Kohlenwasserstoffe (12,5-15,5 %). Außerdem in dem Bestand des Honigtaus werden nicht so große Mengen pflanzlichen Farbstoffe und Etherische Öle enthalten, die seine Farbe und seinen Duft bestimmen. Der Blütenstaub (farbiger Staub) ist der Staub, der in den Antheren der Sammelpflanzen gebildet und von den Bienen aufgenommen und in den Bienenstock transportiert wird. Er ist eine Zusammensetzung aus Albumine, Fettsäuren, Mineralstoffe, Kohlenhydraten, Aminosäuren, Fermenten, Etherische Öle und Vitaminen: Aneurin, Riboflavin, Nikotinsäure, Pyridoxine, Pantothensäure, Foliesäure, Biotin, Tocopherol, Ascorbinsäure, Calciferol, Carotine und Rutin.
ROYAL-BEES Fabrik
Rozhen Str. 2A
4190 Saedinenie, Bulgarien

ROYAL-BEES Büro
91 Maritza Boulevard, Etage 3, Büro 13
4000, Plovdiv, Bulgarien

Tel: 00359 899 452 850
Tel: 00359 895 969 797