RoyalBees bee honey Royal bees special products packages bee honey hotels breakfast Royal bees honey jars
Der Honig ist ein süßes, dickflüßiges, sirupähnliches, aromatisiertes Mittel, das von den Bienen nach der Verarbeitung des Nektars innerhalb und außerhalb von Blütenpflanzen oder andere süße Säfte am lebenden Pflanzen hergestellt wird. Diese Säfte werden von der Biene mit körpereigenen Stoffen angereichert und in den Bienenstock transportiert, wo die Säfte in Waben gespeichert und zur Bevorrätung weiterverarbeitet und gelagert werden.

Grundinformation

Abhängig von der Art des Ausgangsstoffes ist der Honig: Nektar-, Blatt- oder Mischhonig. Entsprechend der Technologieerzeugung des Honigs aus der Wabe ist zwischen: Schleuder-, Tropf-Presse- und Wabenhonig, zu unterscheiden. Die Erzeugung des Honigs erfolgt je nach Jahreszeit: Frühlings-, Sommer-, Herbsthonig. Aus dem Gesichtspunkt der Farbe ist der Honig: wasserklar, grauweiss, hellgelb, zitronengelb, rotbraun bis dunkelbraun. Abhängig von der Konsistenz ist der Honig: flüssig, teilflüssig und zuckerhaltig, und je nach dem Ort: Wiesen-, Heide- und Berghonig (Waldhonig).

Honigarten

Je nach Herkunft ist zwischen Nektar- und Blatthonig zu unterscheiden. Die Hauptquelle für den Nektarhonig ist der Nektar, der die Bienen von den Blüten der Pflanzen aufnehmen, und die Hauptquelle für den Blatthonig ist der Honigtau. Der Honigtau ist ein zuckerhaltiges Ausscheidungsprodukt der Blattläusen und anderer Insekten, die sich von den Säften der Linde, der Birke, der Eiche und anderer Bäumen ernähren.

Chemischer Bestand des Honigs

Der Honig enthält viele Elemente undMikroelemente, die in bester Form zur Verdauung in dem Körper vorhanden sind (Aluminium, Bor, Eisen, Jod, Kalium, Calcium, Silicium, Lithium, Mangan, Kupfer, Magnesium, Natrium, Nickel, Osmium, Blei Schwefel, Titan, Phosphor, Chlor, Chrom, Zink). Und ist bekannt, dass in dem Mensch und in den Tieren viele biochemische und physiologische Prozesse durch die Mikroelemente verlaufen. Es ist festgestellt, dass eine Vielzahl der Mikroelementen, die in den Imkerprodukten enthalten sind, auch im Blut und in manchen menschlichen Organen enthalten sind. Der Honig besteht aus Eiweiß, Vitaminen – B1, B2, B3, B6, K, C, E, Provitaminen – A, PP, organischen Säuren, Enzyme Invertase, Lipase und viele anderen Stoffe, die in kleinen Mengen im Blut enthalten sind.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe des Honigs sind:

  • Die Kohlenhydrate (70-80 %), hauptsächlich in der Gestalt von Glucose und Fructose, Disaccharide Saccharose und etwa 20 andere Disaccharide und Trisaccharide. Die gesamte Menge Glucose und Fructose beträgt etwa 65 – 75 %. Der Wert der Saccharose ist unter 5 %, aber in manchen Fälle (Akazien-, Lavendel-, und Blatthonig) erreicht 8 %.
  • Wasser, das 15-20 % der Zusammensetzung des Honigs bildet. Bei einer Wassermenge über 20 % wird einen Gärungsprozess ausgelöst.
  • Organische Säuren in kleinen Mengen – Glucon-, Apfel-, Zitronen-, Essig-, Wein-, Milch-, Pyroglutamin-, Benzoen-, und Ameisensäure.
  • Mineralstoffe – in der größten Menge sind Kalium, Natrium, Calcium, Phosphor, Schwefel, Magnesium.
  • Eiweißstoffe – 0,1-1,5 %
  • Aminosäuren, die in dem Honig etwa 20 Stück sind – Prolin, Lysin, Histidin, Arginin,Threonin, Asparginsäure, Glutaminsäure, Glycin, Methionin, Isoleucin, Leucin, Tyrosin, Tryptophan, Phenylalanin u.a.
ROYAL-BEES Fabrik
Rozhen Str. 2A
4190 Saedinenie, Bulgarien

ROYAL-BEES Büro
91 Maritza Boulevard, Etage 3, Büro 13
4000, Plovdiv, Bulgarien

Tel: 00359 899 452 850
Tel: 00359 895 969 797